Regau hilft

Am 24. Jänner 2016 gingen wir, die Pfadfinder, mit den Asylanwerbern, die in Himmelreich untergebracht sind, Schlitten- und Bobfahren. Wir trafen uns bei sonnigem Wetter am Hoferparkplatz. Zu zehnt holten wir die etwa zehn Asylanwerber mit ihren Kindern von ihrem Haus zu einem entspanntem und lustigem Nachmittag ab. Wir gingen circa einen Kilometer zu einem Hang in Rutzenmoos. Da es weder im Irak, noch in Afghanistan, noch in Syrien Schnee gibt, weihten wir sie in die Künste des Bob und Schlittenfahrens ein. Natürlich durften ein paar Rennen nicht fehlen. Da die kleinsten unter den ,,Neuankömmlingen" die Technik nicht ganz verstanden hatten, gab es ein paar Stürze, die zum Glück aber verletzungsfrei ausgingen.

Müde aber fröhlich machten wir uns auf den Nachhauseweg. Wir freuen uns auf weitere Projekte mit den Asylanwerbern.
Regau hilft